Kinder in schwerer Zeit unterstützen

/, Hilfswerk/Kinder in schwerer Zeit unterstützen
  • Eine Witwe mit ihren Kindern dankt für die Hilfe

Kinder in schwerer Zeit unterstützen

2020-09-11T21:18:29+00:0011. September 2020|

Ein Bericht über die Mission in Moldawien

Durch die aktuelle Situation hat sich unsere Arbeit mit Kindern aus sozial schwachen Familien in der Stadt Belzi in den letzten Monaten verstärkt. Dies betrifft sowohl die humanitäre als auch die geistliche Arbeit.

Jeder der 19 Lehrer ist für eine bestimmte Gruppe der 178 Kinder verantwortlich und hält regelmäßig Kontakt zu den Kindern. Persönlich oder in den gebildeten Gruppen kommunizieren sie mit ihnen ständig über die App „Viber“. So werden sie in dieser Lage ermutigt und motiviert, Gott zu suchen.

Einmal pro Woche bekommt jedes Kind einen Link zugeschickt, über den es im Internet einen vorbereiteten Bibelunterricht anschauen kann. Diesem Video sind ein Lesetext sowie ein Bogen für Hausaufgaben angehängt. Unter den gegebenen Umständen ist dies eine gute Möglichkeit, das Evangelium zu predigen und die Kinder, die die Gemeinde nicht besuchen können, im Glauben zu erbauen.

Da die Kinder in dieser Zeit in der Gemeinde nicht versorgt werden können, geben wir ihnen wöchentlich ein Verpflegungspaket nach Hause. Sie selbst dürfen sich nicht allein in der Stadt aufhalten. Deshalb rufen wir die Erwachsenen aus ihren Familien an und laden sie zu einer bestimmten Zeit in die Gemeinde ein, um die vorbereiteten Produkte abzuholen. Sind die Erwachsenen nicht zuverlässig, so beliefern wir die Familien selbst.

Da sich die allgemeine Situation verschlechtert hat, haben wir zusätzliche Anfragen von anderen Kindern erhalten, die sonst nicht am Programm teilnehmen. Die Not ist groß und wir versuchen nach Kräften, die Kinder zu unterstützen.

 

Pavel Borsch,
Chisinau in Moldawien

 

Weitere interessante Artikel
Dankbrief aus Uganda

Wir senden ein dankbares Lächeln aus Uganda. In Uganda sind wir in diesem Moment gefangen. Wir sind in der Größe Read more

Die im Elend ohne Obdach sind, führe ins Haus

Bericht über das Frauen-Rehazentrum in der Ukraine | Vor sieben Jahren gründeten Bruder Igor Golowtschak und seine Frau in der Read more

Eine Reise bis ans Ende der Welt

Bericht über das Hilfswerk in Nordrussland | Durch Gottes Gnade reisten Alexander Buchmüller, Alexander Stoll und ich (Alexej Schneider) vom Read more