Hilfswerk

//Hilfswerk

#c0927d

Wie unterstütze ich Witwen und Waisen?

2021-06-04T11:48:31+02:004. Juni 2021|

Liebe Geschwister, heute geht es um das erste Projekt der Mission Stephanus: das Projekt „Witwen und Waisen“. Die meisten von uns kennen die bekannte Stelle aus der Bibel in Jakobus 1,27: „Eine reine und makellose Frömmigkeit vor Gott, dem Vater, ist es, Waisen und Witwen in ihrer Bedrängnis zu besuchen und sich von der Welt unbefleckt zu bewahren”.

Missionsreise nach Armenien

2021-06-08T09:44:19+02:004. Juni 2021|

Am 27.09.2020 begann die militärische Auseinandersetzung zwischen den Ländern Armenien und Aserbaidschan im Gebiet „Berg Karabach“. Durch die heftigen Angriffe verloren auch viele unserer Glaubensgeschwister in den betroffenen Regionen ihre Angehörigen, ihre Häuser und ihr Hab und Gut.

Ein neues Zuhause für Waisen in Myanmar

2021-06-08T09:44:09+02:004. Juni 2021|

In unserer Ausgabe 3|2020 haben wir über die Notlage einer Familie mit 17 Waisenkindern in Myanmar berichtet. Das Ehepaar mit 2 leiblichen Kindern hatte 17 Waisenkinder bei sich zuhause aufgenommen. Sie lebten damals in einem sehr kleinen Haus, weshalb wir Spendengelder für ein neues Heim sammelten.

Missionsreise nach Kirgisistan

2021-06-04T11:21:46+02:004. Juni 2021|

„Wohlzutun und mitzuteilen vergesst nicht; denn solche Opfer gefallen Gott wohl!“ (Hebr 13,16). Mit dieser Einstellung begann am 22. Januar unsere 10-tägige Missionsreise nach Kirgisistan. Begleitet von Segenswünschen und Grüßen sowie ausgestattet mit Spendengeldern landeten wir, eine Reisegruppe aus Speyer, am frühen Morgen des nächsten Tages in Bischkek, der Hauptstadt Kirgisistans.

Hilfe für Artjom

2021-06-08T09:44:34+02:004. Juni 2021|

In dem Dorf Alexandro-Kalinovo in Gebiet Donezk lebt der 32-jährige Artjom Worobjew zusammen mit seinen Eltern in einem kleinen Häuschen. Artjom hat eine Gehbehinderung und ist auf unsere Hilfe angewiesen.

Gottes Werk im Jahr 2020

2021-04-29T17:59:22+02:005. März 2021|

Wirkungsbericht des CDH Stephanus Zentralverbands Speyer - Der folgende Wirkungsbericht beschreibt einen Teil der Arbeiten, die wir gemeinsam mit Gottes Hilfe im Jahr 2020 verrichteten. Besonders dankbar sind wir für die vielen fleißigen Helfer und Spender, die dieses Werk Gottes im vergangenen Jahr ermöglichten.

Kartoffeln und Geschenke für die Ukraine

2021-03-05T12:18:40+01:005. März 2021|

Das Jahr 2020 liegt hinter uns. Es war ein Jahr, das in die Geschichtsbücher eingehen wird. Das Jahr, in dem sich für viele Menschen alles plötzlich veränderte. Auch das Reisen kam nahezu zum Erliegen. Dieses sollte jedoch acht unserer Brüder und vier voll beladene LKW mit 22 Tonnen Kartoffeln und 3500 Weihnachtspaketen nicht daran hindern, unsere Geschwister im Herrn in der Ukraine und in Moldawien zu besuchen.

In 72 Stunden nach Bulgarien und zurück

2021-03-05T12:09:22+01:005. März 2021|

Reportage über die Schuhkartonaktion 2020 in Bulgarien - Wir befinden uns in Speyer vor dem Missionshaus und bereiten uns auf eine Missionsfahrt nach Bulgarien vor. Vor uns stehen zwei Sprinter voll beladen mit 800 Schuhkartons für arme Kinder in Bulgarien. Außerdem befinden sich in den beiden Fahrzeugen noch Kinderkleidung und weitere Hilfsgüter.

CDH Stephanus-Projekt „Verfolgte Christen“

2021-03-05T12:00:03+01:005. März 2021|

„Jedermann ordne sich den Obrigkeiten unter, die über ihn gesetzt sind; denn es gibt keine Obrigkeit, die nicht von Gott wäre; die bestehenden Obrigkeiten aber sind von Gott eingesetzt“ (Röm 13,1). Die aktuellen Geschehnisse weltweit mögen uns missfallen. Sie haben für unser Leben manche Auswirkungen, doch die Ärmsten der Armen leiden erbärmlich unter den aktuellen Umständen.

Das Café-Projekt „SCHMECK58“

2021-03-05T11:52:52+01:005. März 2021|

Mit dem gemeinnützigen Café-Bistro „SCHMECK58“ möchten wir auf die Probleme zwischen unserem materialistischen Westen und dem Rest der Welt aufmerksam machen: Probleme, die durch das Joch der Ungerechtigkeit (durch Sünde) in Form von Armut, Hunger und Ausbeutung in unserer Welt vorliegen.

Dankbarkeit ist ein Bedürfnis

2021-03-05T11:43:14+01:005. März 2021|

Wer in schweren Zeiten und großer Not unerwartet Hilfe erlebt, dessen Herz füllt sich oft mit tiefer Dankbarkeit. Hiervon dürfen wir uns durch Dankesbriefe, aber auch vielmehr durch Anrufe, Audio- sowie Videonachrichten überzeugen. Einige der bewegendsten Danksagungen möchten wir mit euch teilen.

Besuch im Libanon

2020-12-01T21:52:23+01:001. Dezember 2020|

In den letzten Monaten haben wir immer wieder Berichte und Bilder aus dem Libanon in den Nachrichten hören und sehen können. Eine große Explosion im Hafengebiet der Stadt Beirut hat große Teile der Stadt in ein Trümmerfeld verwandelt – ähnlich wie in einem Krieg. Es kursieren auch mittlerweile Verschwörungstheorien im Netz, dass Israel diese Explosion mit Raketen verursacht haben soll.

Hilfe für Armenien

2020-12-01T21:35:28+01:001. Dezember 2020|

Die leidvolle Geschichte der armenischen Bevölkerung ist eng mit der Geschichte der Mission Stephanus e.V. verknüpft. Vier Jahre nach der Missionsgründung kamen zwei unermüdliche Mitarbeiter bei einem Hilfsgütertransport nach Armenien durch einen schweren Verkehrsunfall ums Leben. Dieses Ereignis verpflichtet uns, dieser wichtigen Arbeit weiter nachzugehen.

Brot für Moldawien

2020-12-01T21:30:20+01:001. Dezember 2020|

Das Jahr 2020 brachte viele Veränderungen in unser Leben. Aufgrund des COVID-19-Virus haben viele Menschen ihr Einkommen verloren. Das Leben ist voller Angst und Sorge, was wohl als Nächstes passieren wird? In dieser schwierigen Zeit sind wir Gott sehr dankbar, dass der Dienst des christlichen Zentrums „Sarepta“ nicht eingestellt wurde.