Glaubenserlebnis

//Glaubenserlebnis

#E1570A

Ruhe im Sturm der Gefühle

2022-09-03T14:24:34+02:0030. August 2022|

Noch fünf Wochen bis zum erwarteten Geburtstermin und bis jetzt lief alles wie bei meinen bisherigen vier Schwangerschaften. Eines Morgens ging es jedoch plötzlich los. Mein Mann war bereits auf der Arbeit und die Kinder hatten gerade Herbstferien.

„Dann ist das ein richtiges Wunder!“

2022-03-02T14:33:30+01:002. März 2022|

Ich bin 24 Jahre alt, glücklich verheiratet und habe drei Kinder. Dass ich bin, wer ich bin, und in dem Lebensstand bin, in dem ich stehe, ist alles andere als selbstverständlich. Im Folgenden will ich mit euch einen Zeitabschnitt meines Lebens teilen, in welchem ich in einer besonderen Art und Weise Gottes führende Hand erleben durfte. Allein dem Herrn sei die Ehre!

Erinnerungen aus dem Leben von Katharina Kliwer * 22.02.1929 + 23.11.2020

2021-11-30T13:20:12+01:0030. November 2021|

Bevor der Krieg begann. Rosengart, ein deutsches Dorf in der heutigen Ukraine, war meine Heimat. Dort bin ich, Katharina Kliwer, geb. Bergen, 1929 als zweites von fünf Kindern geboren. Das Dorf Rosengart gehörte zu der mennonitischen Kolonie Chortitza. Mein Vater arbeitete in der Kolchose, meine Mutter litt an Polyarthritis und konnte dadurch nicht selbstständig gehen.

Einer, den die Gnade Gottes fand

2022-02-04T23:38:15+01:002. September 2021|

Ich wurde 1976 in Kasachstan in einer ungläubigen Familie geboren. Bis ich etwa zwölf Jahre alt war, lebten wir in Tadschikistan. Schon früh wurde ich „von der Straße erzogen“ und begann zu rauchen. Mein Gewissen, die Stimme Gottes, warnte mich. Doch ich überwand die Stimme und rauchte weiter. Bald zogen wir nach Deutschland.

Gott hat das letzte Wort!

2021-06-04T13:26:13+02:004. Juni 2021|

Die Schwangerschaft mit unserem ersten Kind Liya verlief dank der Gnade Gottes sehr gut! Jedoch geschah etwas Unvorhersehbares, sodass die Ärzte Liya beinahe keine Überlebenschance gaben. Unsere Glaubensgeschwister in über zwölf Ländern setzten sich intensiv im Gebet für Liya ein. Gott ließ dieses Erlebnis zu Seiner Ehre und zu unserer Freude zu.

Mein Bekenntnis der Hoffnung

2022-02-04T23:39:38+01:005. März 2021|

Seit meiner Bekehrung ist mein Leben ein Abenteuer geworden, dessen Ereignisse ich zur Erbauung und zur Verkündigung von Gottes Liebe gebrauche. Ich möchte euch von einem Erlebnis berichten. Fühlt euch ermutigt, niemals den Heiligen Geist zu dämmen und Ihm zu gehorchen.

Sein Wille - mein Kompass!

2020-12-12T10:31:49+01:004. Dezember 2020|

Mina Felker, geb. Neep, kam am 17. April 1912 in Rostow am Don (Russland) zur Welt. Sie heiratete am 30. Januar 1930 August Felker und verstarb am 4. Januar 1998 in Verden (Aller) in Deutschland. Im Folgenden sollen einige Glaubenserlebnisse aus ihrem Leben dargestellt werden, die den Leser in Dankbarkeit über Gottes wunderbar führende Hirtenhand bringen sollen!

Unerwartetes kann dennoch geschehen

2020-11-24T22:09:40+01:0012. September 2020|

Am 24. Oktober 1936 kam Schwester Maria Ped als fünftes von acht Kindern zur Welt. Ihre Eltern zogen im Zuge des Zweiten Weltkrieges von Preußen in die Ukraine. Die Familie lebte in einer sehr schönen und idyllischen Landschaft mit Wald und Fluss. In nur wenigen Jahren vermehrte sich durch harte Arbeit der Besitz der Familie. Marias Vater besaß sehr viel Land und Vieh.

Ein Mann des Gebets und Glaubens

2020-12-01T20:11:40+01:0027. Mai 2020|

Unter dem Namen Waisenvater von Bristol- ist Georg Müller (1805-1898) in die Geschichte der Erweckungsbewegung eingegangen. Er gründete 1836 im englischen Bristol Einrichtungen für mehr als tausend Waisenkinder – allein und ohne jegliches Kapital.

Genesung nach einem schweren Unfall

2020-12-01T20:11:34+01:0027. Mai 2020|

Es war am frühen Morgen. Nachts hatte es stark geregnet. Anschließend hatte der Frost eingesetzt. Als der Morgen anbrach, waren die Straßen spiegelglatt. Waldemar Beitler machte sich wie gewohnt auf den Weg zur Arbeit. Er arbeitete als Betonmischer-Fahrer und musste an diesem Tag Beton zur Baustelle bringen.