Durchs Tor der Herrlichkeit

///Durchs Tor der Herrlichkeit
  • Durchs Tor der Herrlichkeit | Elisabeth Elliot

Durchs Tor der Herrlichkeit

2020-09-17T13:16:16+02:009. September 2020|

Elisabeth Elliot | CLV | 224 Seiten | 6,90 €

Amerika 1956 – Gott bereitet fünf junge Männer auf einen besonderen missionarischen Dienst vor. Sie sollen Botschafter Gottes unter dem wilden, unzivilisierten Volk der Auca-Indianer in Ecuador werden. Fünf junge Männer, die sich trotz ihrer akademischen Ausbildung dazu entschließen, alles für Gott zu opfern.

Zusammen mit ihren Frauen und Kindern leben die Missionare in sehr einfachen Verhältnissen und bauen mehrere Missionsstationen auf. Durch Mundlaute erlernen sie die Auca-Sprache und übersetzen nach und nach Abschnitte der Bibel. Nach monatelanger Planung entschließen sich die Männer, sich endlich direkt in das noch fast unberührte Gebiet der Auca-Indianer zu wagen. Nacheinander werden Jim Elliot und seine Freunde tief in den Dschungel geflogen. Mehrere Tage verbringen sie dort und warten auf eine Begegnung mit den Indianern. Täglich senden sie Funksprüche an ihre Frauen und schreiben Tagebücher, in denen sie von ersten freundschaftlichen Begegnungen mit drei Aucas berichten. Doch ab dem 5. Tag bleibt die Funkverbindung aus…

Die Missionarsehefrau Elisabeth Elliot beschreibt anhand von Tagebuchausschnitten und Briefen sehr eindrücklich diese wahre Geschichte. Es hat mich sehr bewegt, wie Gott die jungen Missionare in den Dienst rief, ihnen manche Türe verschloss und dafür weit bessere öffnete. Der lebendige Glaube ermutigt uns, Gottes Werk mit größerer Hingabe zu verrichten und erweist eine Stärke, die nur in der völligen Vereinigung mit Gottes Willen zu finden ist.

Azelia Hohenäcker,
Gemeinde Bremen-Nord